9. Februar 2021

La dolce vita mit paydirekt

Auch ein erfolgreiches Online-Bezahlverfahren lebt von den zwei Größen „Angebot“ und „Nachfrage“. Im Fall von paydirekt ist die „Nachfrage“ die Endkundenbasis mit bis dato mehr als 3,5 Millionen Nutzern, das „Angebot“ bezieht sich auf die Händler. Hier haben sich bereits mehrere tausend Online-Shops an paydirekt gebunden. Vom Ein-Personen-Unternehmen bis zum „großen Player“ und aus unterschiedlichsten Branchen kommend, kann das Online-Bezahlverfahren nahezu jedes Online-Shopping-Bedürfnis erfüllen.

Einer der größeren Händler ist WorldofSweets.de, der führende Online-Shop für Süßwaren, Snacks und alkoholfreie Getränke. WorldofSweets bietet seit knapp einem Jahr paydirekt an, und ist zufrieden: „Das Bezahlverfahren „Made in Germany“ gibt sowohl uns Händlern, als auch den Kunden die Hoheit über die Daten.“ Und es gibt strikte Bestimmungen, die paydirekt aufgrund des deutschen Datenschutzes einhalten muss. Geschäftsführer Markus Heide: „Unsere Kunden haben paydirekt als weitere Bezahlmethode sehr gut akzeptiert.“